Deine erste E-Gitarren-Grundausbildung!”

Professionell E-Gitarre Lernen in jedem Alter. Jetzt loslegen und in 7 Monaten als Bandgitarrist jede Bühne rocken. Und so geht es:

Jetzt deinen Zugang sichern!

Liebe E-Gitarristin,
lieber E-Gitarrist,

Es ist soweit. 😀 Wir machen heute deinen Lebenstraum endlich wahr: E-Gitarre in der Rockband-Liga zu spielen! Du wirst stauen und begeistert sein von dir!

Mein Ehrenwort gilt, dass diese Seite dein Leben verändern wird – für immer!

Noch mal: Du wirst E-Gitarre selber spielen mit Freude und Leichtigkeit! Tausende Teilnehmer haben es bereits vor dir geschafft, und auch du kannst es schaffen! Ich glaube nicht nur daran, ich weiß es aus eigener Erfahrung!

Und wenn du dir dieser Tatsache bewusst wirst, kann viel passieren in dir und um dich herum. So ganz nebenbei vollzieht sich ein Wandel, der bei deiner Außenwelt nicht unbemerkt bleibt.

Hey… wenn es dir gerade in den Fingern juckt, und du das Gefühl hast: “Heute pack ich es an!” – dann wirst du noch lange an den heutigen Tag zurück denken – mit Freude. 🙂

Dein Georg Norberg
"Deutschland bekanntester Gitarrenlehrer"

Dein Georg Norberg

Heftig! Das hat mich berührt...

Walter, ein besonders liebenswerter Mensch, kam als 54-jähriger E-Gitarrist in meinen Unterricht. Seine Versuche, sich das E-Gitarrenspiel selbst beizubringen, dauern bereits viele Jahrzehnte an. Zuhause hat er rund 40 Gitarrenlehrbücher, etwa 100 Gitarrenzeitungen, und jede Menge Gitarren stehen...

Wann immer er sich etwas Schönes kaufte, glaubte er, es nun endlich zu schaffen: "Zumindest EINEN SONG flüssig spielen zu können."

Als ich ihn fragte, ob er schon mal richtigen Gitarrenunterricht hatte, war seine Reaktion ernüchternd bis frustrierend:

“Ja, aber ich hatte irgendwie das Gefühl, dass ich keine echten Fortschritte bei meinem Gitarrenlehrer mache…”

“Warum?”, war meine schon etwas neugierige Frage 🙂

“…Am Anfang der Stunde redete er immer nur von sich und seiner Band, was mir imponierte, aber welchen Nutzen habe ich davon?! Dann ging es weiter… Der Lehrer spielte und spielte, in meiner Gitarrenstunde! Wann komme eigentlich ich mal dran??”

Schmunzelnd nickend, wollte ich wissen, was dann passierte…

“Meine Gitarrenstunde war schon zur Hälfte verstrichen, als ich ihn fragte, ob ich meine Gitarre mal auspacken soll. Gefragt – getan. Mit verstimmter E-Gitarre, auf unseren leeren Notenständer blickend, ging er aus dem Raum, um ein leeres Notenblatt zu kopieren.”

In Walters Bauch wuchs der Ärger noch weiter:

“Als er zurück kam, schrieb er mit Bleistift ein paar rätselhafte Zeichen auf das Blatt. Ich hatte nun 5 Minuten Zeit, mein Glück zu versuchen. Doch als er mit seiner Erklärung fertig war, wusste ich noch weniger als zuvor…

Mit dem Blatt in der Hand verließ ich meine sechste Gitarrenstunde - nicht wirklich erfreut.”

Mitfühlend fragte ich: “Ähhm, Walter… Hast du dir nicht sofort einen anderen Lehrer gesucht?”

“Nein. Ging nicht…”, fuhr er fort… “Ich war vertraglich an ihn gebunden!”

Doch dann passierte etwas...

Wie du dir sicher vorstellen kannst, wollte Walter nun erstmal nichts mehr wissen von privaten Gitarrenlehrern, Musikschulen oder ähnlichen Formen des Gitarrenunterrichts. Er blieb zunächst mit seinen Büchern und Zeitungen alleine, obwohl er sich regelrecht erschlagen fühlte von der Fülle an losen Informationen.

Doch eines abends sollte sich alles ändern, als er durch das Internet stöberte. Zufällig stieß er auf den Namen “Georg Norberg” und fand allerhand nützliche Lektionen von ihm. Diese halfen ihm jedes Mal ein Stückchen weiter.

Er schaute sich Deutschlands Gitarrenlehrer-YouTube-Kanal an, nahm am Online-Gitarrenkurs teil, las das Buch über effektives Gitarre Üben durch und machte langsam, aber sicher immer größere Fortschritte.

Doch den wirklichen Durchbruch erlebte Walter, als er sich entschied, am E-Gitarren Masterkurs® teilzunehmen. Ein Video-Onlinekurs, der es ihm ermöglichte, von zu Hause aus E-Gitarre zu lernen, und so dabei zeitlich flexibel zu sein – gleichzeitig aber doch seinen besten Lehrer zu haben.

So übte er abends nach Feierabend seine Lektionen durch, und vergaß dabei völlig Zeit und Raum. Er tauchte ab in seine eigene Gitarrenwelt und erlebte mehr und mehr die höchste Form des Lernens – den FLOW. Der Zustand, in dem einfach alles locker und leichtgängig wird. Ein Zustand, in dem jeder Gitarrenstar auf der Bühne zur Höchstform aufläuft. Und dann eben alles extrem leicht aussieht und auch wird!

Walters Erlebnisse sind kein Einzelfall und du wirst begeistert sein, was du jetzt lesen wirst.

Rücke nun etwas näher, und sei einfach neugierig auf das, was du hiervon als erstes anwenden willst...

Meine 7 allerbesten Tipps für dich

1. Je früher du professionell lernst, umso besser

E-Gitarre lernen ohne eigenen Lehrer geht. Aber frag besser nicht wie… Die Folgen sind grobe Haltungsfehler, unsaubere Spieltechnik, fehlende Musiktheorie, fehlende Zusammenhänge, zu wenig Motivation, offene Fragen bleiben ungeklärt und das Livetraining ist nicht vorhanden. All das kann weder ein Buch noch YouTube leisten. Anfänger glauben “viel hilft viel” und üben wie verrückt – aber leider das Falsche, und das auch noch ohne roten Faden. Den gibt es halt auch nicht bei YouTube. Die richtigen Methoden, aufeinander aufbauende Lektionen und ein guter Mentor ersparen dir eine riesige Menge Zeit und Geld. Beides wäre besser aufgehoben, wenn es direkt in dein Ziel investiert wird – z. B. in deine Band! Das wichtigste ist jedoch: Anfangen. Heute noch. In wenigen Minuten wirst du die Lösung finden!

2. Kontakte – Vitamin-B als Musiker bekommen

Wichtigster Ansprechpartner sollte immer zuerst dein Lehrer/Mentor sein. Aber es gibt noch eine zweite, sehr wichtige Vertrauensperson: Dein Gitarrenhändler vor Ort. Niemand sonst kennt deine lokale Musiker-Szene besser als er. Wenn wir später im Kurs deine Bandgründung vorbereiten, wird er deshalb eine wichtige Rolle spielen. Viele Anfänger sind auf der Suche nach dem günstigen Schnäppchen im Internet, was in vielen Fällen zu mehr Frust als Lust führt.

Ist es die richtige Gitarre für mich und meinen Körperbau?

Was ist, wenn die Gitarre kaputt geht?

Wer repariert mir den Schaden?

Welches Equipment benötige ich zusätzlich?

Wie stelle ich meine Effekte richtig aufeinander ein?

Welche zusätzliche Ausstattung passt zu meinem derzeitigen Equipment?

Wer stellt mir meine Gitarre richtig ein, dass sie perfekt bespielbar ist?

Nun, die Liste könnte ich ewig fortsetzen. Fakt ist, dein Gitarrenhändler sollte dich persönlich kennen lernen! Und das kann er am besten, wenn du dir als Einsteiger deine Grundausstattung bei ihm besorgst.

3. Die lästige Suche beenden

Welche E-Gitarre ist für dich als Einsteiger die richtige? Du brauchst noch keine teure Edel-Gitarren, und auch keinen großen Verstärker-Turm. Deine erste Grundausstattung orientiert sich zunächst nur an deiner Situation: Die Übungssituation zu Hause. Dabei muss sowohl die Gitarre als auch der Verstärker möglichst flexibel sein. Flexibel bedeutet Einsteiger-freundliche und stabile Saitenlage, unterschiedliche Sound-Einstellungsmöglichkeiten und mehrere mögliche Haltungsvariationen.

Flexibel heißt auch, genügend Effekte mit an Bord zu haben und dabei übersichtlich zu bleiben, sowie die wichtigsten Anschlüsse zu besitzen. Leicht muss es gehen, gut muss es klingen, und top sollte sie aussehen. Gleich zu Beginn des Kurses zeige ich dir in einem Video, was du genau für den Einstieg brauchst. Bitte warte deshalb noch mit dem Kauf, bis du im Kurs bist.

4. Effektiver lernen und in wenigen Wochen spielen können

Diese Weisheit stammt aus der Lernpsychologie und wird im folgenden Satz sehr anschaulich: “The Brain Works On Fun” – Was bedeutet, dass der Lernprozess Freude & Spaß zwingend benötigt, um die richtigen neuronalen Verbindungen herstellen zu können. Ein Grund, warum Kinder häufig nicht mehr gerne in die Schule gehen. Und als Erwachsener kann man sich sehr wohl an entscheidende Momente aus der Kindheit erinnern. Nicht jedoch an die Mathe-Aufgabe aus der 7. Klasse… 😉

5. Umgib dich mit Gitarristen, die besser sind, als du selbst

Dieser Punkt ist sehr wichtig, um voneinander zu lernen, ohne Konkurrenzdenken. Vielmehr geht es darum, seine eigenen Erfahrungen mitzuteilen und aus den Erfahrungen der anderen zu lernen die alle den gleichen Kurs machen. Dadurch entsteht ein Gruppengefühl mit besonders hoher Effektivität. In einem öffentlichen Online-Forum, in dem jeder Gitarrist einen anderen Kenntnisstand hat, treten diese Effekte nicht auf.

Folglich sind das die Tummelplätze der ineffektiven Gitarrenanfänger… häufiger wird gegeneinander diskutiert, statt miteinander die Höchstform der Zusammenarbeit aufgebaut: Die Mastermind. Dieser Begriff steht für einen “Zusammenschluss der klugen Köpfe” – eine Verbindung aus Gleichgesinnten, die ebenso das gleiche Ziel verfolgen wie du. Mit dieser Methode erreichen zwei Menschen die Power von dreien – also je 150 %! Wer einmal im Masterminden geübt ist, kann dieses Prinzip in seine Band mitnehmen, und dadurch wesentlich mehr erreichen – auf allen Ebenen.

6. Setz dir ein Ziel: Du wirst bis zum xx. xx. 20xx in einer Band spielen

Nur so gelingt es dir, auch in schwierigen Zeiten am Ball zu bleiben. Wenn du ein genaues Bild von dem hast, was du auf der E-Gitarre erreichen willst, kommst du schneller voran als andere.

Es ist völlig in Ordnung, wenn du dir selbst noch gar nicht richtig vorstellen kannst, “Bandgitarrist” zu sein. Du kennst den Weg dorthin ja auch noch nicht. Aber ich kenne ihn, und ich zeige ihn dir! 😉 Wie wär’s?

7.  Live-Erfahrung, Banderfahrungen und Praxiswissen bekommen

Kaum ein Schritt beim E-Gitarre Lernen ist so wirkungsvoll wie der Einstieg in eine Band. Ich habe es selbst erlebt, und bei meinen Schülern gesehen. Wer früh mit dem Bandspielen anfängt, hält seine Power dadurch aufrecht. Die eigenen Ziele beim E-Gitarre Lernen verbinden sich mit dem Gruppenziel der Band. Es bildet sich eine Mastermind, in der das Lernen leicht und effektiv wird.

Deine Fragen werden sich von “Wo kauf ich die nächste Gitarre” in “Wo werden wir das nächste Konzert spielen” verwandeln. Die Band macht es dir möglich, weitere Kontakte in der Musikszene zu knüpfen. Dein Anfang ist jetzt vollendet – von hier aus startest du richtig durch!

In dieser Formel stecken rund 12 Jahre Praxiserfahrung im Gitarrenunterricht und schweißtreibende Hürden tausender Gitarrenanfänger, die es ohne Lehrer versuchten!

Drucke dir deshalb diese Sieben-Schritte-Formel aus, und lege das Blatt auf deinen Schreibtisch, gleich neben die Tastatur.

Vielleicht fragst du dich, wer diese tausenden Gitarrenschüler sind?

…und vor allem, welcher “außerirdische Gitarrenlehrer” so viele Leute erfolgreich unterrichten konnte?

Das möchte ich dir gerne etwas genauer zeigen.

PERSÖNLICH

Wer ist Georg Norberg und wie kann er mir helfen?

Mein Prinzip lautet: "Sog statt Druck" und das kommt an – bei über 20 Millionen Youtube-Zuschauern und über 250 Tausend Kursteilnehmern auf der ganzen Welt. Ich liebe meine Arbeit, die Teilnehmer und die Musik.

Viele meiner Absolventen stehen heute auf Bühnen, sind selbst Gitarrenlehrer oder haben ihre Traumpartner gefunden, mit denen sie die Freude an der Musik teilen können.

 

Doch diesen Erfolg sehe ich nicht als selbstverständlich. Du kannst dir sicher vorstellen, dass ich auch große Dankbarkeit empfinde, das tun zu können, wofür mein Herz schlägt: Menschen das Gitarre Spielen beizubringen. Es ist dieses Funkeln in den Augen, was mich dazu antreibt, wenn du wieder eine neue Spieltechnik gemeistert hast. Oder mit einer Band dein erstes Konzert spielst. Oder auch einfach nur die wichtigsten Zusammenhänge der Musiktheorie verstanden hast.

Diese Freude am Gitarre Lehren erlebe ich nun seit 15 Jahren professionell in meinem Gitarrenunterricht. Und das sage ich nicht, um damit zu prahlen. Ich würde genau das selbe wieder tun.

Ich bin Hundertprozent Selfmade, und habe alles Schritt-für-Schritt selbst aufgebaut. Eine Gitarre und mein brennendes Verlagen waren die Zutaten. Der Rest ist das Ergebnis aus der Kombination beider Teile.

Aus den 15 Jahren Erfahrungen im Gitarre Lehren, und den vielen Rückmeldungen, habe ich ein Konzept entworfen. Dieses Konzept ist vielmehr ein in sich rundes Lernsystem für E-Gitarren Anfänger, wir nennen es den “E-Gitarren Masterkurs®”.

E-Gitarre Lernen mit Abschluss-Zertifikat

Der E-Gitarren Masterkurs® ist eine weltweit geschützte E-Gitarrenausbildung für den heutigen E-Gitarren-Einsteiger, die komplett zu Hause absolviert werden kann.

Falls du schon spielen kannst, aber noch Unsicherheiten hast, bekommst du jetzt mehr und mehr Gewissheit darüber, dass die Grundlagenausbildung wirklich wichtig ist. Du lernst dann vor allem eins: Von Anfang an richtig zu spielen. Saubere Spieltechnik, die richtigen Methoden, das elementar Wichtige aus der Musiktheorie und einfach alles, was dir lange genug immer wieder gefehlt hat auf der Gitarre.

Zusammen bringen wir dich in 15 Lehrwochen vom blutigen Anfänger bis hin zum Bandgitarristen.

Du startest einfach mit der Lehrwoche 1, und hast 14 Tage Zeit, diese zu absolvieren. Zwei Wochen später kommst du in die 2. Lehrwoche. In dieser lernst du die wichtigsten Rockgitarren-Grundlagen kennen.

Du bekommst wieder 14 Tage Zeit, damit das Gelernte wirklich gut sitzt. Da die einzelnen Lehrwochen aufeinander aufbauen, sind ausreichende Übungstage dringend nötig. Nur so kann ich dir den Fortschritt beim E-Gitarre lernen versprechen.

Am Ende des Kurses wartet ein Abschlusszertifikat auf dich, was dich - zu Recht - als professionellen Bandgitarristen auszeichnen wird.

Der E-Gitarren Masterkurs von Georg Norberg

(Beispielgrafik eines Mitgliederzugangs, Abweichungen möglich.)

DAS IST KRASS:

Der Kurs ist für dich

Wenn du...

  • Anfänger, Quereinsteiger oder Wiedereinsteiger bist
  • zeit- und ortsunabhängig sein musst
  • ein pädagogisch & didaktisch wertvolles Lernerlebnis brauchst
  • das effektivste Lernsystem für E-Gitarre haben willst
  • von Deutschlands bekanntestem Gitarrenlehrer ausgebildet werden willst

Die Nachteile von meinem Kurs

Neben all den ganzen Vorteilen und den vielen hundert Schülern, die den Kurs bereits erfolgreich absolviert haben, gibt es auch einen Haken. Ach, ne… zwei sogar… 😉

Ob du den Kurs erfolgreich, oder weniger erfolgreich abschließen wirst, liegt an deinem Einsatz den du investieren musst. Zeit, Geld, Übung, Austausch, Lernen, Verstehen, Umsetzen… All das ist dein Part. Wenn du in den nächsten Wochen etwas anderes wichtiges geplant hast, komme lieber in ein paar Monaten noch mal auf mich zu. Ich möchte dir mit meinem Kurs ein Sprungbrett mit enormer Hebelwirkung geben, und dir nicht eine weitere Verpflichtung sein… 😀

Ein weiterer Nachteil: Es gibt keine Kontrolle. Keine Lernzielkontrollen – du weißt schon… so wie damals in der Schule. Du musst also selbst für dich beurteilen können, ob du eine Lehrwoche drauf hast, oder ob du sie einfach noch mal wiederholen solltest.

Jetzt deinen Zugang sichern!

Schon in den nächsten 5 Minuten kannst du beginnen, selbst wenn es 2 Uhr nachts ist. Im Hintergrund habe ich schon alles für dich vorbereitet.

Ich freue mich auf dich und zeige dir liebend gerne, wie du endlich professionell Gitarre lernst, ohne, dass du das Haus verlassen musst.

Was meine Teilnehmer sagen:

"Der Kurs ist nicht nur gut – er ist supergeil. Gitarre Spielen kann jeder lernen. Es ist nie zu spät. Ich bin schon ziemlich alt, aber wenn man das Herz und die Liebe dafür hat, dann kann ich es nur empfehlen. Es ist unfassbar schön."

"Ich kann lernen, wann und wo ich will. Die Musik ist unser schönes, gemeinsames Hobby. Wir sind oft beide davor gesessen und ich war selber fasziniert, wie toll du das gemacht ist. Können wir nur jedem empfehlen!"

"Wie du rübergekommen bist ist ehrlich und das Material ist einfach 1A. Wenn ich das alles bei einem Gitarrenlehrer buchen würde? Das 10-fache würde das kosten! Wenn man länger braucht, lässt man sich einfach etwas mehr Zeit und schafft es trotzdem."